Montag, 22. Oktober 2012

Püppi lebt sich langsam ein

Huhu, nach meinem gestrigen Einzug habe ich die erste Nacht richtig gut verbracht. Habe bei Tobi im Zimmer übernachtet. Na ja, wenigstens zum Teil. Ich hab mich richtig an ihn rangemacht und wollte immer mit ihm kuscheln. Dabei rollte ich mich stets hin und her über sein Gesicht. Eine Zeit lang hat´s ihm richtig Spaß gemacht, aber dann hat der Langweiler mich doch tatsächlich mitten in der Nacht aus seinem Zimmer rausgeschmissen und das nur weil er schlafen wollte. Pfffft. Na ja, such ich mir halt ein anderes Opfer für meine nächtlichen Schmuseattacken.

Heute morgen hat der liebe Postbote mir meinen Kratzbaum gebracht. Mein neues Herrchen hat ihn mir dann auch gleich aufgebaut. Meine Mami hat mich dann reingesetzt. Na ja, find den Kratzbaum toll, aber muß der so nahe am Körbchen von dem schwarzen Labi stehen...??? Also zuerst werde ich mir den Wauwau mal auf meine Seite ziehen und erst dann kann ich mich ganz relaxt dem Ganzen widmen. Die ersten Annäherungsversuche heute sind schon gut verlaufen. Er bellt mich nicht mehr an und hat sogar an mir rumgeschnüffelt. Muß ihm nur noch sein schnelles Antrittstempo runterschalten und dann paßt das. Kriege ich auch noch hin. So ich muß dann mal wieder rumtigern. Bis bald Euere Mira alias Püppi


Kommentare:

  1. N adann lasst es Euch mal gut gehen... und ehe Ihr Euch verseht hat Püppi Euch um die Finger - ähm Pfote gewickelt ***lach***

    Gruß
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. ...ohhhh ist die sooooo süß! Püppi passt viel besser! Mira heißen Esel...und keine sooo süßen Kätzchen!
    Grüß mir eure Fellnasen
    Knutschknuddeligegrüße
    Eure Bandscheibe

    AntwortenLöschen